Aktuelles

YOUNG – FREE – DIFFERENT Neue Chancen für die junge Suchtselbsthilfe

Wie muss Suchtselbsthilfe sein, damit sie auch für junge Menschen attraktiv ist und von den nächsten Generationen genutzt wird? Bei diesem Fachtag möchten wir herausfinden, was junge und betroffene Menschen wollen, wofür sie sich interessieren, wie und mit wem sie ihre Zukunft gestalten möchten und welche Vorstellung von Selbsthilfe sie haben…

mehr lesen

Internationalen Gedenktag der Drogentoten

Seit dem 21. Juli 1998 findet in zahlreichen Städten der Gedenktag der Drogentoten statt. An diesem Tag sollte nicht nur an die Verstorbenen von illegalen Drogen, sondern auch an die Menschen, die aufgrund von legalen Substanzen verstorben sind, gedacht werden. Im Jahr 2015 sind insgesamt 13 registrierte Personen an den Folgen von Überdosierungen und …

mehr lesen

6. Thüringer Jahrestagung Suchtprävention

„Der Elefant im Mäusezirkus“ – So fühlen sich viele Fachkräfte und Schnittstellenakteure. Denn es gibt eine Vielzahl von Ansätzen und Methoden in der Suchtprävention, doch welche/r ist die/der Richtige wenn es um die Arbeit mit einer bestimmten Zielgruppe geht? Im Rahmen der 6. Thüringer Jahrestagung Suchtprävention wollen wir gemeinsam mit Ihnen …

mehr lesen

Informationen zum Datenschutz

Wir schützen Ihre Daten!
Vielen Dank für Ihr Interesse am Internetauftritt der Thüringer Fachstelle Suchtprävention des Fachverbandes Drogen- und Suchthilfe e.V.
Wir schützen Ihre Daten und wahren Ihre Privatsphäre.
Im nachfolgenden Text beschreiben wir die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf unseren Internetseiten.

mehr lesen

Kulturdrogen-Drogenkultur

Kulturdrogen – Drogenkultur
Drogenkonsum ist kein neuzeitliches Phänomen. Drogen begleiten die Menschheit seit ihren Anfängen. Rauschmittel waren stets präsent und nie unumstritten. Mit der industriellen Herstellung von Wirkstoffen und dem daraus zu erzielenden Profit entwickelten sie sich sowohl zu einem unverzichtbaren Heilmittel als auch zu einem im Extremfall gesundheitsgefährdenden Konsumgut…

mehr lesen

KOMPASS Neuauflage

Kinder aus Familien mit Sucht- und/oder psychischen Problemen sind kein neues Thema. Sowohl die Fachleute als auch die Öffentlichkeit sind sich einig darüber, dass geholfen werden muss.

mehr lesen

Fortbildung „Suchtprobleme am Arbeitsplatz“

Kaum ein Betrieb bleibt davon verschont, sich mit Suchtproblemen auseinander setzen zu müssen.
Der Umgang mit Suchtkranken ist oft von großer Hilflosigkeit geprägt. Das Verleugnen eines offensichtlichen Problems ist dabei ebenso vorhanden wie eine Unfähigkeit, offensiv Hilfe anzubieten.
In der Prävention und besonders in der Förderung der Motivation eines Suchtmittelerkrankten zu einer entsprechenden Behandlung nimmt der Betrieb eine immer größer werdende Rolle ein.

mehr lesen

Gemeinsamer Fachkongress DHS und fdr+

Im Jahr 2018 werden die „DHS-Fachkonferenz Sucht“ und der fdr+sucht+kongress“ eins:
Vom 08. bis 10. Oktober 2018 veranstalten beide Verbände einen gemeinsamen Fachkongress. Unter dem Thema „SUCHT: bio-psycho-SOZIAL“ laden die Deutsche Hautstelle für Suchtfragen und …

mehr lesen

Gemeinsame Stellungnahme zum Revolutiontrain

Suchtprävention auf interaktive Weise verspricht der Revolution Train, der im vergangen Oktober Halt in Thüringen machte. In sechs umgebauten Wagons werden die Besucher*innen mit aufwühlenden Kurzfilmen, realistischen Szenen und Kulissen in die persönliche Geschichten von jungen Menschen mitgenommen die Drogen konsumieren.
Die drei Thüringer Landesstellen für Suchthilfe….

mehr lesen

Vielen Dank für Ihr Interesse am Internetauftritt der Thüringer Fachstelle Suchtprävention des Fachverbandes Drogen- und Suchthilfe e.V. Wir schützen Ihre Daten und wahren Ihre Privatsphäre. Im nachfolgenden Text beschreiben wir die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten auf unseren Internetseiten.