Cannabis ist die am häufigsten konsumierte illegale Droge – sowohl bundesweit als auch in Thüringen. Doch wie wirkt Cannabis? Welche Präventions- und Interventionsangebote gibt es in Thüringen? An wen können sich Angehörige und Menschen richten, die eine Suchterkrankung entwickeln? Antworten darauf gibt der Thüringer Leitfaden zum Thema „Cannabis. Prävention und Hilfen mit gruppenspezifischen Angeboten, den das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie (TMASGFF) erstellt hat. Sie finden den Leitfaden auf der Homepage des Ministeriums zum Download.