Etwa 3 Millionen Menschen im erwerbstätigen Alter von 18 bis 64 Jahren konsumieren Alkohol missbräuchlich oder sind alkoholabhängig. Über 300.000 Menschen in dieser Altersgruppe sind abhängig von Cannabis. Der Konsum kann sich auch auf den Arbeitsplatz auswirken, doch nach wie vor sind insbesondere Abhängigkeitserkrankungen stigmatisiert, und Kolleg:innen wie Vorgesetzte sind häufig unsicher, wie sie mit Sucht am Arbeitsplatz und den möglichen Folgen, die auch unproblematischer Konsum während der Arbeitszeiten haben kann, umgehen sollen. Anlässlich des Welttags für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz am 28. April 2022 hat Dr. Timo Bonengel von der Thüringer Fachstelle Suchtprävention im Gespräch mit MDR Thüringen. Das Radio Fragen zum Thema beantwortet.

Zum Beitrag von MDR Thüringen.