Präventionsaktivitäten in Thüringen – Eisenach

Der Präventionswegweiser der Wartburgregion gibt umfassende Informationen zur Gesundheitsförderung für Kinder und Jugendlichen in der Wartburgregion. Er wird ständig fortgeschrieben und kann hier als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

„DURCHBLICK“ Interaktive Mitmachausstellung

Entwickelt in Anlehnung an das Konzept des „KlarSicht“-Mitmachparcours` zu Tabak und Alkoholder Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, BZgA, Köln, www.bzga.de
„DURCHBLICK“ – eine interaktive Mitmachausstellung zu Tabak und Alkohol. An fünf Stationen haben die SchülerInnen die Möglichkeit sich mit ihrem Konsum von Alkohol und Tabak auseinander zu setzen. An den Stationen ist Teamarb
eitgefragt. Bei Rollenspielen, Quiz und Diskussionen können sich die Teilnehmenden mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten,eigenen Erfahrungen und Interessen aktiv einbringen.Zusätzliche Informationen der BZgA zu Alkohol und Tabak und deren Auswirkungen stehen bereit.

Art/ Dauer:

  • Vormittagsveranstaltung (ein Durchlauf = ca. 90min)

Ziele:

  • eine altersgerechte Vermittlung von Wissen zu Thema Tabak und Alkohol
  • Reflexion des eigenen Verhaltens und Förderung des eigenverantwortlichen Umgangs mit legalen Suchtmitteln
  • Nichtkonsumenten stärken, Genuss- und Konsumverhalten bewusst machen
  • Entscheidungshilfen für gesundheitsförderndes Verhalten anbieten und über Wirkungen und Suchtpotenziale aufklären

Zielgruppe:

  • alle Schularten, Klassenstufe 8

Organisatorisches:

  • Aula oder Turnhalle, Stationsbetrieb in 5 Gruppen mit je max.10 Schülern

Kosten:

  • keine Kosten für Schulen im Wartburgkreis und in der Stadt Eisenach

Anbieter / Träger:
Diako Westthüringen gGmbH
Beratung/ Therapie – Suchtberatung Kompass
Friedensstraße 10
99817 Eisenach
Tel.: 03691 – 7452258
Fax: 03691 – 7452204
Ansprechpartner: Antonia Kehr
Tel.: 03691 – 7452258
E-Mail

FreD – Frühintervention für erstauffällige junge Drogenkonsumenten

Inhalt:

Information zur Wirkung verschiedener Substanzen, Folgen des Drogenkonsums und möglichen Hilfeangeboten; Reflexiondes eigenen Konsums; Motivation zur Einschränkung oder Beendigung des Konsums je nach eigener Zielstellung.

Ziel:

  • Früherkennung- und Frühintervention
  • Reflexion des eigenen Konsums
  • Sensibilisierung für mögliche Folgen durch den Konsum
  • Aufzeigen alternativer drogenfreier Lebensführung
  • Ggf. Weitervermittlung der Klienten in andere Angebote
  • Zugang zu Hilfsangeboten erleichtern

Zielgruppe:

  • erstauffällige Drogenkonsumenten

Organisatorisches:

  • Vorgespräch und vier Gruppengespräche
  • Termine auf Anfrage

Kosten:

  • keine

Anbieter / Träger:
Diako Westthüringen gGmbH
Beratung/ Therapie – Suchtberatung Kompass
Friedensstraße 10
99817 Eisenach
Ansprechpartner: Gerald Böhm
Tel.: 03691 – 7452258
Fax: 03691 – 7452204
E-Mail

FreD plus – Frühintervention für erstauffällige junge Alkoholkonsumenten

Inhalt:

Information zur Wirkung verschiedener Substanzen, Folgen des Drogenkonsums und möglichen Hilfeangeboten; Reflexion des eigenen Konsums; Motivation zur Einschränkung oder Beendigung des Konsums je nach eigener Zielstellung

Ziel:

  • Früherkennung- und Frühintervention
  • Reflexion des eigenen Konsums
  • Sensibilisierung für mögliche Folgen durch den Konsum
  • Aufzeigen alternativer drogenfreier Lebensführung
  • Ggf. Weitervermittlung der Klienten in andere Angebote
  • Zugang zu Hilfsangeboten erleichtern

Zielgruppe:

  • erstauffällige Alkoholkonsumenten

Organisatorisches:

  • Vorgespräch und vier Gruppengespräche
  • Termine auf Anfrage

Kosten:

  • keine

Anbieter / Träger:
Diako Westthüringen gGmbH
Beratung/ Therapie – Suchtberatung Kompass
Friedensstraße 10
99817 Eisenach
Ansprechpartner: Gerald Böhm
Tel.: 03691- 7452258
Fax: 03691 – 7452204
E-Mail

Schüler- und Gruppenmultiplikatoren Ausbildung

Maßnahmenangebote:

  • Ausbildung von Schüler- und Gruppenmultiplikatoren mit dem Ziel, das Thema „Suchtprävention“ in die Gruppen zu transportieren ( Schüler für Schüler)
  • Regelmäßige Begleitung der Schulsprecher als Ansprechpartner und Multiplikator das Thema in der jeweiligen Einrichtung
  • Unterschiedliche thematische Maßnahmen zur Vertief ung z.B.:
    • „Das Risiko mit dem Ecstasy.“
    • „Ich trau mich NEIN zu sagen!“
    • „Der Suchtsack.“
    • u.a.
  • Organisation und Durchführung verschiedener Maßnahmen mit anderen Trägern und Anbietern, z.B.: Kinoprojekt, Theaterprojekt

Ziele:

  • Themen der Suchtkrankheit durch Multiplikatoren in die Zielgruppe zu transportieren
  • Suchtprävention

Zielgruppe:

  • Jungen und Mädchen im Alter von 14 – 17 Jahren

Anbieter / Träger:
Diako Westthüringen gGmbH
Beratung/ Therapie – Suchtberatung Kompass
Friedensstraße 10
99817 Eisenach
Ansprechpartner: Gerald Böhm, Antonia Kehr
Tel.: 03691 – 7452258
Fax: 03691 – 7452204
E-Mail
E-Mail

Angebote für die Altersgruppe bis 13 Jahre

Maßnahmenangebote:

  • Möglichkeit der Betreuung von Grundschulklassen innerhalb des Projektes „Klasse 2000“
  • Begleitung von Gruppen und Klassen innerhalb des Nichtraucherwettbewerbes „ Be smart – don ́t start“
  • Integrationsprojekt mit Kindern und jungen Jugendlichen aus schwierigen sozialen Verhältnissen, aus Familien mit Migrationshintergrund oder Asylfamilien
  • Regelmäßige Begleitung von Kindergruppen in sozialpädagogischer Tagesgruppe mit Inhalten aus erlebnispädagogischem Bereich zur Stärkung des Selbstbewusstseins

Ziel:

  • Suchtprävention

Zielgruppe:

  • Jungen und Mädchen im Alter bis 13 Jahre

Anbieter / Träger:
Diako Westthüringen gGmbH
Beratung/ Therapie – Suchtberatung Kompass
Friedensstraße 10
99817 Eisenach
Ansprechpartner: Gerald Böhm
Tel.: 03691 – 7452258
Fax: 03691 – 7452204
E-Mail

„dont-drug-and-drive“

Inhalt:

  • Betäubungsmittelgesetz
  • legale und illegale Drogen
  • Fahrerlaubnisrecht
  • Straßenverkehrsrecht (StVO/ StvZO)

Art/ Dauer:

  • Zeitrahmen sollte mind. 90 Minuten umfassen

Ziel:

  • Reduzierung der drogenbedingten Verkehrsunfälle
  • Sensibilisierung der Zielgruppe bzgl. „Drogenkonsum und Fahren“
  • Änderung der Einstellung zum Drogenkonsum und anschließender Verkehrsteilnahme
  • Entwickeln der Bereitschaft, auf die aktive Verkehrsteilnahme nach dem Drogenkonsum zu verzichten

Zielgruppe:

  • Jugendliche (16 – 25 Jahre)

Organisatorisches:

  • vorher spezifische Absprache bzgl. der Inhalte notwendig
  • Inhalte können auch für Jugendliche unter 16 Jahren angepasst werden

Anbieter/ Träger:
Polizeiinspektion Bad Salzungen
Rosa-Luxemburg-Str. 2
36433 Bad Salzungen
Tel.: 03695 – 551 – 0, Fax: 03695 – 551-199
Ansprechpartner: POM ́in Artus und POM ́in Wenzel

Rauschbrillenparcours

Inhalt:

  • Darstellen der Wirkung von Alkoholkonsum anhand der Rauschbrille
  • Übungen mit verschiedenen Rauschbrillen:
    • 1. Übung mit und ohne Rauschbrille
    • 2. Aufklärung von Drogen- und Alkoholkonsum

Art/ Dauer:

  • ca. 60 Minuten

Ziel:

  • Suchtprävention
  • Fahren ohne Alkohol- und Drogenkonsum

Zielgruppe:

  • Schulen- und Jugendeinrichtungen

Organisatorisches:

  • Terminabstimmung erforderlich

Kosten:

  • keine

Anbieter/Träger:
Verkehrswacht Werra-Rhön e.V.
Andreasstraße 11
36433 Bad Salzungen
Ansprechpartner: Bernd Ehmer, Ina Mäurer
Tel.: 03695 – 606210
E-Mail

Primärer Gesundheitsschutz – „ Alkohol“

Inhalt:

Dieses Projekt sensibilisiert die Jugendlichen zum Thema „Alkohol“, es zeigt die Nebenwirkungen und Gefahren im Umgang mit Alkohol.

Ziel:

  • Junge Menschen für die Gefahren durch Alkohol im Straßenverkehr zu sensibilisieren und zur Unfallverhütung beizutragen.

Zielgruppe:

  • Alle 8. Klassen der Regelschulen der Stadt Eisenach und des Altkreises

Teilnehmerstärke:

  • Jeweils eine Schulklasse

Organisatorisches:

  • DVD Player
  • Fernseher

Anbieter / Träger:
Verkehrswacht Wartburgkreis e.V.
Region Eisenach
Georgenstraße 52
99817 Eisenach
Ansprechpartnerin: Ina Schneider
Tel.: 03691- 203414
E-Mail