Kulturdrogen-Drogenkultur

 

Drogenkonsum ist kein neuzeitliches Phänomen. Drogen begleiten die Menschheit seit ihren Anfängen. Rauschmittel waren stets präsent und nie unumstritten. Mit der industriellen Herstellung von Wirkstoffen und dem daraus zu erzielenden Profit entwickelten sie sich sowohl zu einem unverzichtbaren Heilmittel als auch zu einem im Extremfall gesundheitsgefährdenden Konsumgut. Nicht zuletzt deshalb ist Gesundheitsförderung im Sinne von Prävention eine gesellschaftliche Aufgabe, der aber die nötigen finanziellen Mittel fehlen, um dem Angebotsdruck der Drogenproduzenten standzuhalten.

Unter dem Titel „Kulturdrogen-Drogenkultur“ widmet sich ein aktueller Artikel der Online-Fachportals KONTUREN dem Phänomen des Drogenkonsums im Wandel der Zeit. Den vollständigen Artikel finden Sie hier.