„Mein Papa, die Unglücksspiele und ich“. Das deutschlandweit erste Kinderbuch für Kinder aus glücksspielsuchtbelasteten Familien.

Anlässlich des bundesweiten Aktionstages gegen Glücksspielsucht am 28.09.2022 veröffentlicht das Präventionsprojekt Glücksspiel der pad gGmbH Berlin gemeinsam mit der Landesstelle Glücksspielsucht in Bayern das deutschlandweit erste Kinderbuch, welches gezielt Kinder aus Familien mit Glücksspielproblemen unterstützt. Das Buch richtet sich dabei an Erstleser_innen ab 8 Jahren und ist trotz des ernsten Themas ein unterhaltsames Kinderbuch für alle Kinder.

 

„Mit Papa stimmt irgendetwas nicht! Alina weiß es genau: Sonst war er immer lustig und hatte viele Ideen, doch in letzter Zeit ist er wie ein Geist. Und Mama und ihr Bruder Denis benehmen sich auch schon ganz komisch. Aber niemand erklärt Alina, was los ist! Als dann noch ihr Sparschwein ausgeraubt wird, nimmt sie die Sache selbst in die Hand. Wäre doch gelacht, wenn sie nicht wenigstens dieses Rätsel lösen könnte! Doch auf der Suche nach dem Dieb, findet Alina noch viel, viel mehr heraus.

 

Eine einfühlsame und kindgerecht erzählte Familiengeschichte über das Thema Glücksspielsucht, ergänzt durch einen erklärenden Sachteil mit vielen Tipps und Hilfeangeboten für Kinder, Eltern und Angehörige in betroffenen Familien.“

 

Bereits am 26.09.2022 veranstaltete das Präventionsprojekt Glücksspiel eine Lesung des Kinderbuches mit Staatssekretär Aziz Bozkurt für Jugend, Familie und Schuldigitalisierung sowie Susanna Bonaséwicz, der Stimme von Bibi Blocksberg. Die Lesung war ein voller Erfolg für die insgesamt 42 Kinder.

 

In Deutschland leben zwischen 500.000 und 700.000 Kinder in Familien, bei denen Glücksspielsucht ein Thema ist. Nur selten wird in suchtbelasteten Familien mit den Kindern über die aktuelle Situation gesprochen. Es ist ein Trugschluss, die Suchtprobleme vor den Kindern geheim halten zu können. Sie merken, dass etwas nicht stimmt, auch wenn sie die Ursache noch nicht kennen. Diese Ungewissheit ist meistens sehr belastend für die Kinder. Das Kinderbuch bietet eine Möglichkeit, mit diesen Kindern ins Gespräch zu kommen und sie emotional zu unterstützen.

 

Das Kinderbuch ist frei zugänglich und steht ab dem 28.09.2022 hier kostenlos zum Download bereit. Eine Printversion wird voraussichtlich ab November zur Verfügung stehen.

Zur Pressemitteilung als PDF